Hilfsnavigation

Elmshorn
Foto: Reimer Wulf 






09.12.2019 

Bürgermeister Volker Hatje für weitere sechs Jahre vereidigt

Bürgermeister Volker Hatje macht es noch einmal: Nach seinem deutlichen Wahlsieg am 15. September 2019 ist der 58-Jährige am Donnerstag, 5. Dezember, im Stadverordneten-Kollegium von Bürgervorsteher Andreas Hahn für seine zweite Amtszeit als Elmshorner Rathauschef vereidigt worden. Sie beginnt offiziell am 1. Januar 2020 und dauert sechs Jahre.
Andreas Hahn vereidigt Volker Hatje während der Kollegiumssitzung am 5. Dezember 2019.

Andreas Hahn vereidigt Volker Hatje während der Kollegiumssitzung am 5. Dezember 2019.
Foto: Herr Hinz, Stadt Elmshorn

Hatje hatte schon im ersten Wahlgang rund zwei Drittel der Wählerinnen und Wähler für sich gewinnen können und damit die anderen Kandidaten hinter sich gelassen.

Andreas Hahn lobt den alten, neuen Amtsinhaber als jemanden, „der die Stadtgesellschaft zusammenführt, der die Menschen nicht teilt, sondern zusammenbindet“. Außerdem verfüge Volker Hatje über eine weitere, sehr wichtige Eigenschaft: „Der Bürgermeister muss ausgesprochen gute Fachkenntnisse zu allen Problemstellungen, die in diesem Rathaus anfallen, haben“, so Hahn. Nach seiner kleinen Laudatio nahm er dem wiedergewählten Bürgermeister die Eidesformel: „Ich schwöre, das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland, die Landesverfassung und alle in der Bundesrepublik Deutschland geltenden Gesetze zu wahren und meine Amtspflichten gewissenhaft zu erfüllen“ ab, die Hatje um den freiwilligen Zusatz  „so wahr mir Gott helfe“ ergänzte.

„Ich bin wirklich dankbar. Für jemanden, der mehr an der Sache und den Menschen in der Stadt orientiert ist, war der Wahlkampf schon hart“, sagt Volker Hatje, der als parteiloser, aber von SPD und CDU unterstützter Kandidat ins Rennen gegangen war. Er unterstrich noch einmal, dass die Elmshornerinnen und Elmshorner nur gemeinsam die Herausforderungen der Zukunft bewältigen können. „Und ich meine auch wirklich gemeinsam, da schließe ich Verwaltung, politische Selbstverwaltung und Menschen, die in Elmshorn wohnen, mit ein“, so Hatje.

Volker Hatje hält seine "Antrittsrede" im Stadtverordneten-Kollegium.

Volker Hatje hält seine "Antrittsrede" im Stadtverordneten-Kollegium.
Foto: Herr Hinz, Stadt Elmshorn

Wie der Wahlkampf gezeigt habe, bestehe zu den Themen für die Krückaustadt Einigkeit. Jetzt gehe es darum, den jeweils richtigen Weg zu finden. Aber Hatje fordert auch Taten: „Wir müssen auch mal mutig sein, auch mal Schritte gehen ohne zu wissen, ob das der wirklich perfekt  richtige Weg ist. Wenn wir uns nicht bewegen, werden wir diese Stadt nicht voranbringen.“

Er sei glücklich, dass die deutliche Mehrheit der Elmshornerinnen und Elmshorner ihm das Vertrauen ausgesprochen hat. „Ich freue mich richtig, die nächsten sechs Jahre Bürgermeister dieser, meiner Heimatstadt sein zu dürfen. Vielen Dank!“

 

Autor/Autorin: Herr Hinz, Stadt Elmshorn