Hilfsnavigation

Elmshorn
Foto: Reimer Wulf 






05.09.2019 

Interkulturelle Woche 2019 - ein Fest der Vielfalt

Die Stadt Elmshorn lädt gemeinsam mit mehr als zwanzig Elmshorner Einrichtungen, Initiativen und Netzwerken vom 16. bis 29. September zur Interkulturellen Woche ein. Sechsundzwanzig Veranstaltungen machen während der zwei Aktionswochen auf die kulturelle Vielfalt und auf das facettenreiche Engagement für Integration vor Ort aufmerksam.
Interkulturelle Woche 2019

Layout: Frau Schon, Stadt Elmshorn

Die Interkulturelle Woche hat sich über die letzten Jahre als ein fester Bestandteil im Veranstaltungskalender der Stadt etabliert. Jahr um Jahr ist die Zahl der Mitwirkenden und der Veranstaltungen gestiegen – ein deutliches Zeichen für die große Bereitschaft, das Zusammenleben und den Dialog von Zugewanderten und Deutschen vor Ort zu fördern. „Dabei geht es uns nicht allein um Geflüchtete, sondern im Besonderen darum, die Menschen zu integrieren, die hier geboren wurden, aber woanders ihre Wurzeln haben“, betont Stadtrat Dirk Moritz. Nur durch die Begegnung könnten Ängste und Vorurteile auf beiden Seiten abgebaut werden.

Pressetermin

Foto: Frau Gottfried, Stadt Elmshorn

Nach dem Erfolg im letzten Jahr wird die Interkulturelle Woche wieder mit einem „Bunten Dinner“ am Montag, 16. September um 17.30 Uhr im Skulpturengarten am Torhaus eröffnet. Verschiedene Elmshorner Musik-Gruppen, Poetry Slammerin Dilara Yurt und die Ausstellungseröffnung der Foto-Kampagne „Elmshorn. Superbunt.“ versprechen neben einer kulinarischen Verköstigung ein abwechslungsreiches Programm. Für Sitzgelegenheiten und Getränke ist gesorgt. Besucher werden gebeten, einen Beitrag für das internationale Büffet mitzubringen. Bei Regen findet die Veranstaltung im Rathaus statt. Die Ausstellung der Foto-Kampagne wird im Torhaus gezeigt.

„Ziel der bundesweit stattfindenden Interkulturellen Woche ist aber nicht nur die Förderung des Dialogs und des Zusammenlebens vor Ort, sondern auch das Eintreten für bessere rechtliche Rahmenbedingungen von Zugewanderten“, ergänzt Integrationskoordinatorin Larissa Redecker. Dies wird in diesem Jahr u.a. durch die Podiumsdiskussion des Einwandererbundes e.V. zum Thema „Gute Politik für gute Integration“ mit Landtagsabgeordneten und einem Vortrag des Willkommensteams für Flüchtlinge Elmshorn e.V. zusammen mit dem Verein Sea Watch e.V. zum Thema Seenotrettung im Mittelmeer deutlich.

Das Programm zur Interkulturellen Woche liegt u.a. im Rathaus und bei allen teilnehmenden Organisationen aus und ist auf www.elmshorn.de einzusehen.

 

Autor/Autorin: Frau Redecker, Stadt Elmshorn