Hilfsnavigation

Elmshorn
Foto: Reimer Wulf 






06.08.2019 

Ausbildung bei der Stadt Elmshorn: Bewirb Dich jetzt für 2020!

Arbeiten im Öffentlichen Dienst ist attraktiv. Das beginnt schon mit der Ausbildung. Für 17 junge Leute ging ihr Wunschtraum in Erfüllung, sie beginnen nun ihre Ausbildung mit besten beruflichen Aussichten. Super Ausbildung. Für uns normal. Starte bei uns durch und bewirb Dich bis zum 16.08.2019 für den Ausbildungsstart 2020!
Freuen sich auf ihre Ausbildung bei der Stadt Elmshorn: Unsere Nachwuchskräfte 2019

Foto: Frau Gottfried, Stadt Elmshorn

Unsere Nachwuchskräfte 2019

Für die Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten gingen zwar rund doppelt so viele weibliche Bewerbungen ein wie männliche, doch zu den sechs neuen Azubis zählen vier junge Männer: Björn Meyer, Marcel Oestreich, Ali S. und Jannik Sorgenfrei legen gemeinsam los mit ihren Kolleginnen Mara Clasen und Anna Stadie, die eine Ausbildung in Teilzeit macht).

Heiß begehrt waren Plätze für ein Duales Studium Bachelor of Arts, Public Administration, allgemeine Verwaltung. Hier haben eindeutig die Frauen die Nase vorn: Fast dreimal so viele weibliche Bewerbungen wie männliche lagen vor, und am Ende machten fünf Frauen das Rennen. Der Sechste im Bunde ist Marvin Steffen, der nun mit seinen Mitstudentinnen Annabelle Brümmer, Ina Oppermann, Sophia Mende, Nadja Rinna und Monica Wesenberg ins Studium einsteigt. Letztere hatte im Juni 2019 ihre Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten in der Elmshorner Stadtverwaltung erfolgreich abgeschlossen und sattelt nun das Studium obendrauf.

Auf ihre Ausbildung zum/zur Erzieher*in freuen sich Katharina Klein und Mohamed Mahli.

Für eine Ausbildung zur Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice hat sich Ahmad Shihadeh entschieden.

Anfang September beginnen zwei weitere Nachwuchskräfte ihr Duales Studium. Lucas Klaus packt sein Duales Studium soziale Arbeit an, während Leonni Mari Schwarzer ihr Duales Studium Bauingenieurwesen anschließt an ihre erfolgreich absolvierte Ausbildung zur Bauzeichnerin in der Elmshorner Stadtverwaltung.

Der erste Tag im neuen (Berufs-)Leben

„Aller Anfang ist schwer” heißt es ja bekanntlich. Ganz anders bei der Stadt Elmshorn. Nach kurzen und knackigen Begrüßungsansprachen von Ausbildungsleiter Michael Dürr, Claudia-Anett Clasen (Personalwesen), der Jugend- und Ausbildungsvertretung (JAV) und dem Personalrat geht es ganz entspannt und gut gelaunt auf „Schnupperkurs” durchs Rathaus. Während einer Einführungswoche, organisiert von der JAV, besuchen „die Neuen” die verschiedenen Ämter. Natürlich machen sie auch Stippvisite in allen Außenstellen wie beispielsweise beim Betriebshof, der Stadtentwässerung, der VHS und in der Stadtbücherei. Eine prima Gelegenheit, erste Einblicke in die unterschiedlichen Sachgebiete zu bekommen und die neuen Kolleg*innen kennenzulernen. Weitere Programmpunkte in der Aufwärmwoche: Frühstück mit dem Bürgermeister und ein gemeinsames Mittagessen mit allen Azubis und Student*innen.

Im Anschluss an die Einführungswoche steht für den Verwaltungsnachwuchs eine zweitägige EDV-Schulung auf dem Plan. Die dualen Student*innen (Verwaltung) gehen für ein Jahr nach Kiel-Altenholz, während alle anderen Newcomer sich noch in einem dreitägigen Teamworkshop fit machen. Danach beginnt die praktische Arbeit in den zugeteilten Ämtern sowie der Unterricht in der Berufsschule Pinneberg.

So läuft die Ausbildung im Öffentlichen Dienst

Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellten

Voraussetzung ist ein guter Erster oder Mittlerer Schulabschluss. Die Ausbildung dauert drei Jahre. Zweimal wöchentlich ist Unterricht an der Berufsschule in Pinneberg. An der Verwaltungsakademie in Bordesholm werden zwei zirka achtwöchige Lehrgänge absolviert. Dort werden auch die Zwischen- und Abschlussprüfungen abgelegt. In der Praxis vor Ort bei der Stadt wechseln die Einsatzstellen alle vier Monate.

Es wird auch ein Ausbildungsplatz in Teilzeit als Qualifizierungsmaßnahme für Männer oder Frauen angeboten, die nach einer Phase der Familienarbeit den beruflichen Wiedereinstieg suchen. Voraussetzung: Guter Erster oder Mittlerer Schulabschluss.

Duales Studium Bachelor of Arts, Public Administration, allgemeine Verwaltung

Voraussetzung ist das Abitur oder die Fachhochschulreife. Das Studium läuft über drei Jahre. Das erste Jahr ist komplett Studium an der Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistungen (FHVD) in Kiel-Altenholz, danach im Wechsel je vier Monate Praxis und vier Monate Studium.

Ausbildung zum/zur Erzieher*in

Voraussetzung ist das Abitur oder die Fachhochschulreife. Die Ausbildung dauert drei Jahre. Zweimal pro Woche ist Unterricht an der staatlichen Fachschule für Sozialpädagogik in Hamburg-Altona.

Fachkraft für Rohr-, Kanal- und Industrieservice

Drei Jahre Ausbildung bei der Stadtentwässerung, Berufsschule als Blockunterricht in Gelsenkirchen.

Duales Studium Soziale Arbeit

Das Studium dauert dreieinhalb Jahre. Es findet ein wöchentlicher Wechsel statt zwischen Praxis vor Ort bei der Stadt und Studium an der Hochschule in Hamburg (IUBH – Internationale Hochschule GmbH).

Duales Studium Bauingenieurwesen

Das Studium dauert dreieinhalb Jahre. Dreimonatiger Wechsel zwischen Praxis vor Ort und Studium an der Hochschule 21 in Buxtehude.

 

 

Autor/Autorin: Frau Gottfried und Frau Clasen, Stadt Elmshorn