Hilfsnavigation

 Familie & Soziales

Konzept für die offene Seniorenarbeit und die generationenübergreifende soziale Quartiersentwicklung in der Stadt Elmshorn

In Elmhorn gibt es ein Konzept für offene Seniorenarbeit und generationenübergreifende soziale Quartiersentwicklung.

Dieses Konzept dient als Handlungsleitfaden zur erfolgreichen Umsetzung der offenen Seniorenarbeit und der generationsübergreifenden sozialen Quartiersentwicklung. Dies tut es nicht als statisches Werk, sondern eher als eine Art lebendes Konzept, das stark von den einzelnen Akteuren und Gegebenheiten abhängt. Das Konzept lebt daher von den eigenen Denkanstößen und Impulsen der Menschen.

Allen Generationen soll die Möglichkeit gegeben werden, sich in ihrem Stadtteil zu betätigen und zu engagieren.

Im Rahmen der Umsetzung des Konzeptes wurde ein Pilotquartier ausgelobt, in dem nun die ersten Handlungsempfelhungen des Konzeptes umgesetzt werden. Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen zu aktuellen Terminen und Grundlegendes zum Thema soziale Quartiersentwicklung.

Quartiersentwicklung

Am 16.11.2016 wurde das Konzept für offene Seniorenarbeit und generationsübergreifende soziale Quartiersentwicklung in der Stadt Elmshorn beschlossen. Bis zum Startschuss für die Umsetzung ist einige Zeit vergangen. Im November 2017 wurde aber schlussendlich durch den Ausschuss für Gleichstellung und Soziales das Quartier Klostersande für eine Pilotphase ausgewählt.

Welche weiteren Schritte geplant sind, finden Sie im nachstehenden Konzept.

Konzept ansehen (PDF) ...

Pilotquartier Klostersande

Mit der Auslobung des Pilotquartieres durch den Ausschuss für Gleichstellung und Soziales, wurde im Stadtteiltreffpunkt der AWO ein ohnehin angestoßener Prozess der Öffnung zum Stadtteil unterstützt. Mit der Bereitstellung von Mitteln und mit einer Begleitung auch durch die Stadt Elmshorn konnten in den letzten Jahren schon einige Veränderungen festgestellt werden. Neben den bisherigen Angeboten für Senioren, gibt es nun auch weitere vielfältige Angebote für alle Altersklassen.

Es wurden erste Netzwerke mit Akteuren im Stadtteil geknüpft und erste Interessengruppen wurden gebildet. Regelmäßig tagt seit Ende 2018 ein Gesprächskreis, der die Belange im Quartier transportiert und Lösungsansätze sucht.

In den nächsten Monaten wird außerdem die Hochschule für angewandte Wissenschaften ein Forschungsprojekt im Pilotquartier durchführen. Es sollen über verschiedene Methoden die Belange der Bewohner*innen erforscht und im Folgenden Handlungsempfehlungen zur Verbesserung der Nachbarschaft gegeben werden. Der Fokus liegt hierbei nicht lediglich auf der Beteiligung der Senioren, es geht vielmehr darum, alle Generationen unter einem Dach zusammenzubringen.

Stadtteiltreffpunkte in Elmshorn

Stadtteilzentren, Begegnungsstätten und Mehrgenerationenhäuser sind Orte der gelebten Nachbarschaften und bieten die Voraussetzungen und Räume für soziale Teilhabe und Nutzung sowie für bürgerschaftliches Engagement. Ihr Angebot ist vielfältig und an den Bedürfnissen der Bewohnerinnen und Bewohner der Stadtteile ausgerichtet – es reicht über soziale Beratung, Lehr- und Kursprogramme, kreative Gestaltung und Selbsthilfegruppen bis hin zur aktiven Gestaltung der gemeinsamen Lebenswelt. Die Angebote richten sich mit ihrem generationenübergreifenden und integrativen Ansatz an alle Bewohnerinnen und Bewohner Elmshorns, an alle Altersgruppen und Nationalitäten.

Das Aufgabenfeld der Stadtteilzentren umfasst im Wesentlichen:

  • Bürgerbeteiligung und Verbesserung der Lebensqualität
  • Stärkung des bürgerschaftlichen und ehrenamtlichen Engagements
  • Selbsthilfeförderung und -unterstützung
  • Förderung von Nachbarschaftsbeziehungen und gegenseitiger Hilfe
  • Generationsübergreifende und interkulturelle Arbeit
  • Vernetzung und Integration im Stadtteil
  • Familienunterstützende Arbeit
  • Gesundheitsfürsorge und -prävention
  • Aktivitäten gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus

Folgende Stadtteilzentren gibt es:

 

Autor: Frau Wischmann, Stadt Elmshorn 
Kontakt
Stadt Elmshorn
Der Bürgermeister
Amt für Soziales / Integration, Wohngeld
Schulstraße 15-17
25335 Elmshorn
Telefon:
+49 4121 231 0
E-Mail:
Ansprechpartnerin
Frau Wischmann
402.04
Telefon:
+49 4121 231 475